· 

Villa Inside Out: Ein Tag im Leben eines Bunten Hundes

tollen mit vivi: ein tag im leben eines bunten hundes


Spiel, Spass und Lernen sind in der Villa Bunterhund vorprogrammiert. Viele Herrchen ertappen sich vielleicht öfters am Tag dabei, sich zu fragen, was ihre Fellnase wohl gerade so treibt, wenn sie bei uns verweilen darf. Damit du für einen Tag ins Leben deines bunten Hundes bei uns eintauchen kannst, haben wir Vivi im Hundeparadies begleitet. Sie erzählt uns alles über Aktivitäten, die Chemie zwischen Hunden und alles über die Villa, was du jemals wissen wolltest.



mit vivi im Hundeparadies


Ja was macht denn der Vierbeiner den ganzen Tag bei uns genau? Damit du zukünftig eine Ahnung hast, was deine Fellnase gerade so treibt im Bergdörfchen, durften wir Vivi einen Tag lang auf Schritt und Tritt folgen und herausfinden, was tagein tagaus bei uns so läuft. Bereit für einen kunterbunten Tag?


Morgen

Es ist 07.00 Uhr in der Früh und Vivi bereits auf den Beinen und bereit für den Tag. Auch einige der Feriengäste sind bereits begierig darauf, wieder herumzutollen und Spass zu haben. Der eine oder andere wedelt bereits freudig mit dem Schwanz, während andere Feriengäste sich nach einem kurzen, schläfrigen Kopfheben wieder in ihre Schlafnische kuscheln. 

 

Die Müdigkeit ist jedoch schnell vergessen, als Vivi das grosse Tor zur Wiese öffnet. Morgentoilette ist erst mal angesagt! 



Nach dem Versäubern winkt im Inneren des Hauses das Versprechen auf etwas Leckeres zu mampfen. Spätestens jetzt ist sogar die schläfrigste Fellnase auf den Beinen, schnüffelt am anderen, springt kurz raus, um zu pinkeln und ist dann auch schon bereit fürs Frühstück.

 

Und wenn dann auch der Magen zufriedengestellt ist, wird ein rund einstündiges Verdauungspäuschen eingelegt (um Magendrehungen, etc. zu verhindern), aufgewacht, sich nochmals gestreckt und dann will auch schon eine Runde auf der Spielwiese gedreht und einander freudig begrüsst werden. Träume werden ausgetauscht und Pläne für den Tag geschmiedet.



hurra hurra, das taxi ist da!

Kurz vor 10.00 Uhr kriegt das Rudel Zuwachs: Die Tagesgäste sind da! Natürlich wollen auch die anständig begrüsst, übers Gesicht geleckt und in die Gruppe aufgenommen werden. Das harmonierende, offene Rudel kennt sich bereits bestens und freut sich über jedes bekannte Gesicht, das auch heute wieder mit von der Partie ist.



mittag

12.00 Uhr: Puh! Jetzt braucht auch der aktivste Vierbeiner eine kurze Pause, um die vergangenen Stunden zu verarbeiten und Kraft für den Nachmittag zu tanken. Spielen, Tollen und Lernen sind eben anstrengend - wenn auch erfüllend. Darum dürfen alle Fellnasen sich jetzt in ihr liebstes Körbchen, Bettchen, ihre Nische oder aber auf deine kuschlige Decke zurückziehen, miteinander kuscheln oder die Zeit allein geniessen. 

nachmittag

Es ist 14.00 Uhr und alle Gäste scheinen ausgeruht und begierig darauf, das Nachmittagsprogramm zu starten.

 

So lädt besonders an heissen Tagen der wieseneigene Hundepool zum Planschen und Abkühlen ein.Aber auch ganz viel gekuschelt, relaxt und entspannt wird mit unserem Betreuungspersonal. 

 

Gehorsamspiele in der Gruppe stehen ebenfalls auf dem Programm. Hier wird zum Beispiel eine Gruppe dazu aufgefordert, allesamt Sitz zu machen - natürlich winkt hier eine Belohnung, wenn's gelingt. Auch Radiusspiele gehören dazu. Bewegen sich alle Gruppentiere auf Befehl hin ausserhalb eines Radius, winkt eine Belohnung. Auch Zeit zum Tricks üben bleibt am Nachmittag; Sitz, Platz, Rollen, Pfote geben - den Tricks sind keine Grenzen gesetzt.

 

Selbstverständlich sollen die Gäste in einer sauberen Umgebung spielen. Genau darum findet eine regelmässige Säuberung und Reinigung des Innen- und Aussenbereichs statt.

 

Was ist unsere Position im Hunderudel, fragst du dich? Vivi erklärt es uns anhand eines Beispiels:

 

"Wir sehen das Hunderudel nicht als statisches Gebilde. Vielmehr kann man sich das Rudel als Firma vorstellen. Jede Fellnase hat hier ihren 'Job' in verschiedenen Abteilungen. Jede Abteilung hat, wie im echten Leben, einen Abteilungsleiter, der sich natürlich in seine Sparte eingegeben hat (Alarm, Schutz, etc.)."



time to say goodbye: jedenfalls bis zum nächsten mal

Um 17.00 Uhr geht's für die Tagesaufenthalter wieder zurück ins traute Heim. Die Fellnasen scheinen müde; aber nicht zu müde, um ihrer Freude mit einem Schwanzwedeln Ausdruck zu verleihen! Es wird ins Taxi gehüpft und auf geht's nach Hause; mit ganz vielen Erinnerungen und Vorfreude auf den nächsten Besuch!



abends

Spielen, Tollen und Erleben macht hungrig! Um 17.00 Uhr, wenn die Tagesgäste auf dem Weg nach Hause sind, folgt daher das grosse Fressen für die Ferienhunde! Abendessen ist angesagt - und das natürlich auch zusammen! Es wird geschlemmt und Wasser getrunken. Natürlich darf nach einer Verdauungs- und Ruhepause eine Pinkelpause um ca 20.00 Uhr vor dem Schlafengehen nicht fehlen.

 

Hinaus geht's auf die Spielwiese; es wird sich versäubert, ein paar letzte Runden gedreht, um die Restenergie loszuwerden und dann kehren die bunten Hunde in ihre kuschligen Schlafplätzchen zurück, um von einem weiteren, erlebnisreichen Tag in der Villa zu träumen!



Ganz schön was los in der Villa - und das jeden Tag! So wird weder uns, noch deiner Fellnase langweilig! Mit viel Leidenschaft und Fachwissen stellen wir sicher, dass deine Fellnase einen Tag voller Spiel, Spass und toller Erinnerungen erlebt. 



5 fragen an vivi


Kann ich einen unkastrierten Rüden in die Gruppe schicken?

 

Vivi: Leider können wir unkastrierte Rüden nicht in unsere offene Gruppenhaltung aufnehmen. Dies, weil kastrierte Rüden einen unkastrierten Rüden als Konkurrenz erkennen und diese ausstechen wollen. Dies kann zu gefährlichen Situationen führen, was wir natürlich verhindern möchten.

 

Unkastrierte Rüden haben zudem einen erhöhten Hormontrieb und neigen dazu, alles zu markieren und Hündinnen zu rammeln. Das ist natürlich das genaue Gegenteil von dem, was du und auch wir für deine Fellnase wollen. In der Villa Bunterhund sollen sich alle Gäste verstehen und wohlfühlen. Falls du deinen Rüden jedoch nicht endgültig unterbinden möchtest, kannst du von deinem Tierarzt eine chemische Kastration vornehmen lassen; diese genügt - wenn sie rechtzeitig erneuert wird.

 

Wie geht ihr bei Streitsituationen vor?

 

Vivi: Unser geschultes Fachpersonal weiss, wie es in Streitsituationen dazwischen gehen und schlichten kann, ohne die Tiere oder sich selbst zu gefährden. Weil unsere Fachmitarbeiter die Tiere verstehen und wir diese aufgrund ihres Alltagsverhaltens einschätzen können, kann ein Streit ohne weitreichende Probleme gelöst werden. 

 

Muss mein Hund geimpft sein, um in der Villa Bunterhund zu verweilen?

 

Vivi: Ja. Damit die Gesundheit und Sicherheit all unserer Gäste gewährleistet ist, muss deine Fellnase über Impfungen gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Zwingerhusten verfügen, welche rechtzeitig erneuert werden müssen. Deshalb verlangen wir bei Rudelzusammenführungen vorab jeweils den Impfpass, damit wir sicherstellen können, dass alle Impfungen up-to-date sind. 

  

Wie weiss ich, dass meine Pfote sich artig im Rudel benimmt?

 

Vivi: Genau das hat uns eine Kundin vor einiger Zeit auch gefragt und uns damit direkt den Anstoss für eine neue Idee gegeben: Das Bell-O-Phon. Wenn dein felliger Freund mal nicht ganz nach den Spielregeln gespielt hat, lassen wir dich dies über eine Notiz wissen, die wir mit deiner Pfote nach Hause bringen oder dir bei Abholung übergeben. Darin enthalten sind auch Verhaltensweisen, die uns auffallen und allfällig abgeklärt werden sollen - aber natürlich auch Worte des Lobes, wenn deine Fellnase sich besonders gut amüsiert und verhalten hat. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

 

 


ÖFFNUNGSZEITEN HUNDEPENSION:

Montag - Freitag 07.00 - 12.00 / 14.00 - 18.30 Uhr
Samstag 09.00 - 12.00 / 14.00 - 16.00 Uhr

ÖFFNUNgSZEITEN HUNDEBOUTIQUE:

Montag - Freitag 14.00 - 18.30 Uhr
Samstag 14.00 - 16.00 Uhr




© 2019 Villa Bunterhund